Corona - Aktuelle Infos

  • |

Ab 24. November 2021 gilt beim Sport innen und außen die 2 G-Regelung

die neue Coronaschutzverordnung des Landes sieht ab 24.11.2021 folgende verschärfende Regelungen für den Sport innen und außen vor:

Im gesamten Freizeitbereich gilt die sogenannte 2G-Regel für Personen ab 16 Jahren.

 

Konkret:  Nur Geimpfte und Genesene haben Zugang zur gemeinsamen Sportausübung (Wettkampf und Training) auf und in städtischen und privaten Sportstätten, in Bädern sowie außerhalb von Sportstätten im öffentlichen Raum.

Dies gilt für Zuschauer, Eltern und Aktive!

 

Ausnahmen:

  • Kinder bis zum Alter von einschließlich 15 Jahren (Schülerausweis vorzeigen)
  • Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen, demzufolge sie aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft werden können; diese Personen müssen über einen Testnachweis (höchstens 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest oder höchstens 48 Stunden alter PCR-Test) verfügen.

Beschäftigte oder Ehrenamtliche (z.B. Trainer und Übungsleiter) müssen

  • immunisiert (geimpft oder genesen) oder
  • getestet sein (höchstens 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest und medizinische Maske oder höchstens 48 Stunden alter PCR-Test).

Die Nachweise einer Immunisierung oder Testung sind beim Zutritt zu den Einrichtungen und Angeboten von den Vereinen zu kontrollieren. Die Stadtverwaltung wird ebenfalls stichprobenartig kontrollieren.

Der Nachweis der Immunisierung (Genesen/Geimpft) ist der Übungsleitung und bei sonstigen Kontrollen jederzeit mit einem amtlichen Ausweispapier vorzulegen.

Verhaltensregeln & Hygienemaßnahmen

Nehmt weiterhin aufeinander Rücksicht, bleibt achtsam!

Wir bitten weiterhin auf die Einhaltung der allgemeinen AHA-Regeln und die unten genannten Verhaltensregeln zu achten und aufeinander Rücksicht zu nehmen.

Wir werden auch weiterhin an den nun schon eingeübten Verhaltensregeln festhalten:

  • Bitte haltet einen Mindestabstand von 1,5m zu anderen TeilnehmerInnen ein, soweit es sportartspezifisch möglich ist.
  • Bitte tragt eine medizinische Maske vor und in den Sportstätten, Umkleiden bis zum Trainingsort. Die Maske darf während des Trainings abgenommen werden. 
  • Bitte erscheint erst pünktlich zum Sport und verlasst die Turnhalle nach der Stunde möglichst zügig, um den Kontakt mit anderen Sportgruppen zu vermeiden.
  • Bitte erscheint nur gesund zum Sport und nur, wenn ihr keinen Kontakt zu infizierten Personen hattet.
  • Bitte erscheint bereits in Sportkleidung zu eurem Sportkurs, um eine Enge in den Umkleiden zu vermeiden. Generell sind Umkleiden und Duschen geöffnet.

Weitere Hygienemaßnahmen, die durch die Abteilungen/Übungsleitungen gewährleistet werden:

  • Zur Sicherheit aller bitten wir, Teilnehmerlisten zu führen. Die Rückverfolgung der Kontakte muss nicht mehr gewährleistet sein.
  • Haltet Gruppengrößen weiterhin klein, angepasst an die Hallengröße; eine Personenbegrenzung gibt es offiziell nicht mehr.
  • Reinigt Kontaktflächen / Geräte.
  • Führt regelmäßiges Stoßlüften während des Sports und zwischen den Übungsgruppen durch.
  • Beachtet die Wechselzeiten zwischen den Gruppen.

Abweichend zu den hier genannten Regeln können bei Veranstaltungen andere Regeln gelten, worüber wir an entsprechender Stelle gesondert infomieren.

Hinweis zur Beitragszahlung

Eine Situation wie die Corona-Pandemie berechtigt den Verein nicht zur Beitragskürzung oder zur außerordentlichen Kündigung der Mitgliedschaft. Zur Rückzahlung von Beiträgen sind Vereine nicht berechtigt. Damit würden wir unsere Gemeinnützigkeit ebenso gefährden wie mit der nur anteiligen Abbuchung von Beiträgen. Im Gegensatz zu kommerziellen Sportanbietern werden unsere Sportangebote im gemeinnützigen Vereinsbereich geführt. Dies bedeutet, dass die Vereins- und Abteilungsbeiträge laut Vereinssatzung in Erfüllung der Beitragspflicht als Mitglied und nicht zur Abgeltung einer konkreten Leistung der Abteilung gelten.

Aufgrund der aktuellen Situation hatte der Vorstand bereits im Frühjahr 2020 beschlossen, Rücksicht auf die Menschen zu nehmen, die finanziell schwierige Situationen zu befürchten haben. Um die Lage für diese Vereinsmitglieder zu entspannen, wurde zum 1.4.2020 bei jährlicher Zahlweise lediglich der halbe Jahresbeitrag eingezogen. Die 2. Hälfte des Jahresbeitrages wurde dann am 01.09.2020 eingezogen. Die halbjährliche Zahlweise wird ab dem Beitragsjahr 2021 beibehalten. Eine jährliche Zahlweise wird damit abgeschafft. Mitglieder können zukünftig zwischen halbjährlicher und vierteljährlicher Zahlweise wählen. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie die Zahlweise der Beiträge ändern möchten.

Sobald die aktuelle Krise überwunden ist, werden unser Vereinsleben und der aktive Sport in allen Abteilungen wieder im Mittelpunkt stehen. Auf dieses Ziel arbeiten wir gemeinsam zuversichtlich hin.

Der Vorstand

Fotoquelle pixabay.com/de