Rehasport

  • |

Ihr Weg zum Rehasport:

1. Ausstellung einer Verordnung (VO) für Rehasport von einem niedergelassenen Arzt (für den Arzt budgetunabhängig).

2. Einreichung der VO durch den Patienten bei seiner Krankenkasse.

3. Genehmigung der VO durch die Krankenkasse.

4. Kontaktaufnahme mit einem Anbieter von Rehabilitationssport (z.B. VSTV).

5. Vorlegen der VO in der Rehasprechstunde/ vor der erstmaligen Teilnahme am Rehasportkurs durch den Patienten.

Gesund werden & bleiben für mehr Lebensqualität

Gerade nach postoperativer Reha oder krankengymnastischen Anwendungen stabilisiert Rehasport den Behandlungserfolg durch Training.
Der VSTV bietet derzeit Rehasportgruppen mit folgenden Indikationen durch:

  • Krebsnachsorge für Frauen
  • Gymnastik bei orthopädischen Beschwerden


Vorrangiges Ziel des Rehabilitationssports ist es, die Verantwortlichkeit des Menschen für seine Gesundheit zu stärken und ihn zum langfristigen und selbständigen Bewegungstraining zu motivieren. Ausdauer, Kraft, Koordination und Flexibilität sollen bei den Teilnehmern verbessert und die Verantwortung für die eigene Gesundheit gestärkt werden. Rehabilitationssport kann von jedem niedergelassenen Arzt bei einer bestehenden, krankheitsbedingten (nicht akuten) Einschränkung verordnet werden. Die Verordnung muss vom Patienten bei der Krankenkasse genehmigt werden. Die Verordnungsdauer (50 Einheiten in 18 Monaten, 1-2 x pro Woche) gilt ab Datum der Bewilligung. Rehabilitationssport findet in Gruppen mit einer Dauer von mindestens 45 Minuten statt. Die Rehasportangebote sind zertifiziert, so dass die Krankenkassen bei Vorlage einer ärztlichen Verordnung den Kursbeitrag zu 100 % übernehmen. Alternativ zur ärztlichen Verordnung oder nach Ablauf einer Verordnung können Sie auch als Selbstzahler am Rehasport teilnehmen. Gerne beraten wir Sie.
Eine Teilnahme an den Kursen ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Rehasport in der Krebsnachsorge für Frauen

Um die erreichten Rehabilitationserfolge zu festigen, die Einschränkungen in den Bewegungsfunktionen aufzufangen und zu kompensieren, sind Krebsnachsorge-Sportgruppen am Wohnort eine im Lebensalltag verankerte Gesundheitsressource. Sie können selbstverständlich eine im Einzelfall notwendige Krankengymnastik, Lymphdrainage oder Selbsthilfegruppe nicht ersetzen. Dieses Rehasportangebot wird von einer selbst betroffenen Übungsleiterin mit Sonderqualifikation “Sport in der Krebsnachsorge” geleitet. 

Ein neuer Kurs donnerstags, 9.30 - 10.30 Uhr ist in Planung. Interessenten melden sich bitte im Mitgliederservice.

 

 

 

 

Trainingszeiten

Für Frauen
Tag & Uhrzeit Dienstag
18:00 - 19:00
Ort VSTV-Sportfabrik
Trainer Claudia Kathöfer

Reha-Gymnastik bei orthopädischen Beschwerden?

Sie trainieren im Team mit Gleichgesinnten unter Anleitung einer qualifizierten Trainerin. Egal ob Hüft-, Knie- oder Schulter-TEPSs, Bandscheiben-OPs, Bandscheibenvorfälle, Morbus Bechterew, Skoliose, Impingement und…

Wir helfen Ihnen bei der Gesundheitsförderung, der Basis eines guten Lebens. Gerade nach postoperativer Reha oder krankengymnastischen Anwendungen stabilisiert Rehasport den Behandlungserfolg durch Training.

 

 

Trainingszeiten

Dienstag Freitag Mittwoch Montag
Tag & Uhrzeit Dienstag
09:45 - 10:30
Ort VSTV-Sportfabrik
Trainer Erika Breitbach
Tag & Uhrzeit Freitag
09:00 - 09:45
Freitag
09:45 - 10:30
Freitag
10:30 - 11:15
Ort VSTV-Sportfabrik
Trainer Azza El-Afany
Tag & Uhrzeit Mittwoch
18:00 - 18:45
Mittwoch
18:45 - 19:30
Ort VSTV-Sportfabrik
Trainer Benjamin Ruß
Tag & Uhrzeit Montag
16:15 - 17:00
Montag
17:00 - 17:45
Montag
17:45 - 18:30
Ort VSTV-Sportfabrik
Trainer Benjamin Ruß

Info & Anmeldung

Erika Breitbach
Rehasprechstunde: dienstags 14.00-14.45 Uhr, donnerstags 17.00-18.00 Uhr sowie freitags 11.00-12.00 Uhr nach telefonischer Vereinbarung
0202 - 51 55 68 55
erwachsenensport@vstv.de

Mitgliederservice
0202 - 73 60 67
info@vstv.de