16.06.2017

Sportives Mai und Juni


Am 06. Mai spielten Jörg Sann und Mario Lancioni die Qualifikation zur Landesmeisterschaft Doublette. Mit 3:3 Siegen konnte das gesteckte Ziel zwar erreicht werden, doch boten beide auf dem harten Untergrund des benachbarten Ascheplatzes bei zwei Spielen eine verbesserungsbedürftige Leistung. Am Ende fehlte nur ein Sieg zur kleinen Überraschung.

Am 14. Mai empfingen die VSTV-Bouler zum Pokalspiel den zwei Klassen höher spielenden Bezirksligisten aus Viersen. Tapfer kämpften die Vohwinkeler und gewannen drei der sechs Tête-a-Tête. Von den drei Doubletten konnte leider nur eine gewonnen werden und die beiden Tripletten mussten die Entscheidung bringen. Zwar wurde eine Triplette gewonnen, doch reichte dies nicht zum erhofften Überraschungserfolg. Das Spiel ging mit 14:17 Punkten an Viersen.

Am 28. Mai stand für beide Mannschaften der nächste Spieltag an. Trotz Hitze mit über 30 Grad standen die VSTV-Bouler ihren Mann/ ihre Frau. Ziel war es an die guten Ergebnisse des ersten Spieltages anzuknüpfen und sich im oberen Tabellendrittel zu platzieren. Die 1. Mannschaft gewannen immerhin zwei der drei Spiele (0:5 gegen Stürzelberg, 3:2 gegen Solingen und 4:1 gegen Dormagen-Gohr). In der Tabelle liegt das Team mit 3:1 Siegen auf Platz 2. Die 0:5-Pleite gegen Stürzelberg wird zum Saisonende mitentscheidend für den Aufstieg in die Bezirksklasse sein. Die 2. Mannschaft konnte lediglich im Spiel gegen D-Unterbach an die guten Leistungen des 1. Spieltages anknüpfen und verlor die beiden weiteren Spiele deutlich (3:2 gegen D-Unterbach, 0:5 gegen D-Benrath und 1:4 gegen D-Gerresheim). Mit 3:2 Siegen belegt das Team im Moment Platz 3.

Zu den Qualifikationen im Triplette am 03. Juni stellte der VSTV gleich 2 Teams. Während Ingried Quiel, Manfred Hauke und Gastspielerin Hannelore Krämer mit 3:3 Siegen aufgrund 2 fehlender Buchholzpunkten knapp die Qualifikation verpassten belegten Marlies Sann, Jörg Sann und Thomas Muth mit 2:3 Siegen Platz 29. Marlies spielte an diesem Tag ihr erstes offizielles Turnier.

Beim großen Festival de Pétanque gingen Matthias Bruchmann und Mario Lancioni an den Start und wurden im A-Finale erst nach einem unglücklichen 12:13 gestoppt. Am Ende konnte Platz 9 von 92 teilnehmenden Doubs belegt werden.

Mit Platz 29 von 90 teilnehmenden Doubletten belegte Ingried Quiel mit ihrer Partnerin Anacleta Wüster am 15. Juni beim 6. Viersen Ouvert einen guten Rang 29 von 90 Teams.